Spell/Bound. Skandal. Garching a.d. Alz 26.12.2022

Lesedauer 3 Minuten

Das zweitbeste Konzert von Spell/Bound, welches ich nach dem 13.04.2019 (Trostberger Hof) gesehen habe.

Spell/Bound weiß, wie man die stille Zeit verabschiedet. Natürlich mit einem dreckigen und harten Konzert. So fand das Konzert am 26.12.2022 in Wald (Garching an der Alz) im Gasthaus zum Bräu statt. Tage zuvor besorgte ich schon zwei Eintrittskarten, eine für Karl-Heinz und eine für mich. Als sich der Saal füllte, staunte ich nicht schlecht. Was da an Hevay-Metal-Kutten da waren, war schon heftig. Jetzt denkt ihr natürlich, das ist doch normal. Aber bestimmt so an die 10 Kutten hatten Motörhead als Rückenaufnäher. Natürlich freute mich das als alter Motörhead-Fan sehr.

 Zur Premiere war auch an diesem Tag eine Vorband „The Special Bombs“ mit am Start. Eine Stunde spielten sie einen super Sound und heizten schon mächtig ein.

Um 21.20 Uhr betraten dann Spell/Bound die Bühne und der Saal war zu diesem Zeitpunkt sehr voll. Und da war auch schon das nächste Highlight. Als ich Enrico mit der Gitarre sah, staunte ich nicht schlecht. Er hatte sich einen Lemmy Kilmister (*24.12.1945   †28.12.2015 – Bassist und Sänger von Motörhead) Gedächtnisbart wachsen lassen. Nach ein paar Begrüßungsworten von Uwe gings auch schon los. Der Sound und die Lautstärke waren gleich von Anfang an perfekt.  Gott sei Dank war die stille Zeit endlich vorbei und die Fans gingen von Anfang mit. Der erste Song war

Hell ain`t a bad Place to be

gefolgt von

Back in Black

Stiff upper Lip

Shoot to Thrill

Thunderstruck

Rock `n`roll Dammnation

What´s next tot he Moon

Sin City

Hard as a Rock

Bad Boy Boogie

The Jack

Shook me all Night Long

Hell´s Bells

Dirty Deeds done Dirt Cheap

Rock `n`Roll Train

T.N.T

Let there be Rock

Highway to Hell

Whole Lotta Rosie

Als Zugabe gabs dann noch

Shut Down in Flames

Up to my Neck in You

 

Die sehr gute Stimmung wurde zwischen den Liedern kurz unterbrochen. Irgendein Idiot meinte, er müsse einen Bierbecher auf die Bühne werfen. Uwe nahm sich die Zeit und widmete dem Werfer einige Worte. Ist dem Unbekannten eigentlich bewusst, was da alles passieren kann? Nicht nur, dass ein Bandmitglied darauf ausrutscht und sich verletzen könnte, sondern dass vielleicht die Soundanlage kaputtgeht und das Konzert damit beendet wäre. Auch hat Spell/Bound bestimmt nicht so viel Geld, gleich was Neues zu besorgen, denn sie machen das als Hobby und haben daran Spaß. Karl-Heinz und ich waren so begeistert, dass wir nicht schlecht staunten, als wir auf die Uhr schauten, nachdem das Konzert vorbei war. 2 ½ Stunden gaben Spell/Bound ihr Bestes – ohne Pause! Das ist schon der Wahnsinn wie die durchhalten und Uwe seine Stimme hält. Für 20 € Eintritt hatte man den perfekten Konzertabend von fünf Stunden. Auf dem Nachhauseweg waren wir noch total begeistert und sprachen über das Konzert.

Da viel mir erst auf, dass das Konzert ein

 

Skandal

 

war. Was erlaubt Spell/Bound sich?

Sie haben For Those about to Rock we Salute you nicht gespielt. Das ist echt ein Skandal für mich, da mir das Lied so gut gefällt und sie es eigentlich immer spielen. Und wie es der Zufall will, kam im Autoradio AC/DC mit diesem Lied.

Also war es dann doch noch der „wirklich perfekte Abend“ für mich. ?

Auf die Frage von Karl-Heinz, wie oft ich Spell/Bound schon live gesehen habe, musste ich erstmal nachdenken. Ich hatte sie schon einige Male live gesehen habe und zwar

2 x Trostberger Hof Altötting

Relaxx Altötting

Sonjas Kneipe in Altötting (Nähe Kapellplatz)

M1 Mühldorf

Stadtsaal Mühldorf

2 x Braunau Österreich

Niederbergkirchen

3 x Burgkirchen

also 12 Mal mindestens, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich noch was vergessen habe.

 

Kein einziges Konzert von ihnen, egal ob vor Tausenden oder 60 Leuten, habe ich bis jetzt bereut. Also wenn Ihr die Chance habt ein Konzert in eure Nähe zu besuchen, nutzt sie, und ich verspreche euch, ihr werdet es nicht bereuen.

 

Achtet einfach auf ihr Logo

oder informiert Euch auf der Spell/Bound Internetseite.

 

Mein nächstes Konzert, welches ich besuche, ist am 07.01.2023 in Burgkirchen Kilmister-a Tribute to Motörhead.

 

Gruß Tom